Samstag 26.11.2016 Augsburg, Kantine

Support: —

The Hillbilly Moon Explosion – With Monster and Gods in Augsburg

Es ist schon eine Weile her das “The Hillbilly Moon Explosion” durch Deutschland getourt ist. Umso schöner ist es, dass sie gleich sieben Konzerte in Deutschland geben. Das der vorletzte Auftritt dieser Herbst/Winter-Tour fand in der Kantine in Augsburg statt.

Mangels Support Act verzögerte sich der Auftritt etwas, um 20:30 wurde mit dem Track „In Space“ von der neuen Scheibe „With Monsters and Gods“ der Abend eröffnet. In den fast zwei Stunden ihres Auftrittes ging es facettenreich durch alle Alben der vier Wahl-Eidgenossen. Bieten sie doch einen übergreifenden Stilmix der seinesgleichen in der Rockabilly Szene sucht. Die abwechselnden Gesangparts von Emanuela Hutter und Oliver Baroni überzeugen auf Anhieb und machen den Auftritt zu einer wahren „Hillbilly Moon Explosion“. Natürlich dürfen die bekannten Songs wie „My Love Forevermore“, „Johnny r you gay“, „Long way down“ nicht fehlen. Ebenfalls das im Duett mit „Demented Are Go“ Chef Mark „Sparky“ Philips entstandene Johny Cash Cover „Jackson“ wurde vom Publikum begeistert mitgesungen. Oliver Baroni beherrschte den Doublebass perfekt, seine Wechsel durch die verschiedenen Spielarten von klassisch bis slappin‘ Bass waren herausragend.

Die Melange aus Boogie, Rockabilly, Country-Western Sound und der eigenen psychedelischen Note machen diese Band zu einem besonderen Erlebnis. Emanuela versteht es wie keine zweite ihre Italienischen Wurzeln in einem italo-amerikanischen Swing zu verwandeln und flirtete mit dem Publikum. Der Mischung aus langsamen und schnelleren Songs machen eine ganz eigene Stimmung die man nicht oft findet. Wenn auch die ca. 100 Leute in der Kantine irgendwie schwer zum Tanzen zu bewegen waren war insgesamt eine gute Stimmung. Nach einer Zugabe verabschiedete sich die „The Hillbilly Moon Explosion“ und das Publikum in den Samstagabend. Wir dürfen hoffen, dass man diese Ausnahmeband wieder öfter in Deutschland zu sehen bekommt. Für mich sind sie ein echter Geheimtipp.

(Text & Bilder: Björn Engelke)